Hinweis
  • The was a problem converting the source image.
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/Bilder_fuer_Berichte/2017_2018/1710_Gesundes_Pausenbrot

Im Rahmen der "Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit" fanden am Frobenius-Gymnasium folgende Veranstaltungen statt:

Wie nachhaltig und fair sind eigentliche unsere Handys?

Die Antworten auf diese Fragen fallen leider sehr ernüchternd aus, wenn man sich die  Produktionsbedingungen und die derzeitige (teils illegale) Recyclingpraxis weltweit betrachtet.
Wem ist beim Kauf seines Handys wirklich bewusst,
→ dass die für Smartphones benötigten Rohstoffe („seltene Erden“) unter menschenunwürdigen Bedingungen -nicht selten unter Einsatz von Kinderarbeit – in Entwicklungsländern aus Minen gefördert werden,
→ dass in chinesischen Fabriken Arbeiter*innen für einen Hunger-Stundenlohn von 1 € die Geräte zusammenbauen,
→ dass der Elektroschrott von Computern und Handys eines Jahres eine Lastwagenkolonne, die um den halben Erdkreis reicht, füllt,
→ dass unser Elektroschrott zum größten Teil auf illegalen Müllkippen in Afrika landet?
 
Deshalb sind besonders die internationale Politik und die großen Konzerne gefordert, sich deutlicher für menschenwürdige Bedingungen in den Bergwerken und Produktionsstätten einzusetzen.
 
Mit diesen Themen rund ums „Handy“ beschäftigten sich in der „Woche der Nachhaltigkeit“ verschiedene Klassen der Jahrgangsstufen 6 bis 10 im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichts. Umfangreiches anschauliches, interaktives und altersgerechtes Material zu dieser komplexen Problematik liefert die sogenannte „Handykiste“ (in Zusammenarbeit von MissionEineWelt und der Umweltstation Nürnberg), welche bei unserem Projekt zum Einsatz kam.
 
Und jetzt?
Ein paar repräsentative Schülerantworten zeigen auf, dass und wie sich jede(r) einzelne von uns ohne großen Aufwand bewusster und verantwortungsvoller verhalten kann:
*  „Ich muss besser auf mein Handy aufpassen, dass es länger hält.“
* „Ich muss nicht immer gleich das neueste Modell haben, auch wenn ich es bekommen könnte.“
* „Ich kann meine alten Handys, die zu Hause nur in Schubladen rumliegen, zum Recyclen in den Weltladen bringen. Da gibt es eine Sammelbox.“ (… und bald auch bei uns am Gymnasium) → weitere Infos unter: www.handyaktion-bayern.de
Zwar gibt es noch kein komplett unter fairen Bedingungen hergestelltes Smartphone,
doch kleine Startup-Unternehmen (z.B. Fairphone), beschreiten bereits neue Wege, um ein Handy „für das gute Gewissen“ zu produzieren.
 
Gesundes Pausenbrot
Das Team des Gesunden Pausenbrots versorgte uns einmal mehr mit unterschiedlichen Köstlichkeiten.
{gallery}Bilder_fuer_Berichte/2017_2018/1710_Gesundes_Pausenbrot{/gallery}
 

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Schließfächer

Schließfächer im Frobenius Gymnasium können sie hier mieten.

Ungünstiges Wetter

Im Augenblick herrschen in der Region teilweise ungünstige Witterungsbedingungen. Die Regelungen betreffend den Unterricht in solchen Situationen finden sie hier.

Flyer

Den Flyer des Frobenius Gymnasiums können sie hier betrachten.