09732/9151-0       sekretariat@fg-hab.de

Liebe Eltern,

in Zeiten von Corona stehen viele Familien vor großen Herausforderungen und kommen immer wieder an ihre Grenzen. Nicht nur Sie als Erwachsene fühlen sich sicherlich hin und wieder etwas machtlos, auch jedes Kind, jede bzw. jeder Jugendliche reagiert anders auf belastende und verunsichernde Situationen. Manche spüren körperliche Symptome wie Müdigkeit, Kopf- und Bauchschmerzen oder Appetitverlust. Andere wiederum sind eher ängstlich, sehr verunsichert oder besonders nervös und reizbar, manche haben Ein- und Durchschlafprobleme. Es gibt aber auch Kinder, die keine offensichtlichen Stressanzeichen zeigen.

Auch Gespräche können helfen. Suchen Sie bei Bedarf gerne das Gespräch mit der Schule (Klassenleiter, Fachlehrer, Beratungslehrer, Schulleitung) – wir werden versuchen, Ihnen weitere Hilfen an die Hand zu geben.

Weiterhin finden Sie hier verschiedene Unterstützungsangebote, die Ihnen und Ihrem Kind helfen können, durch diese schwierige Zeit möglichst gut durch zu kommen.

Ihnen alles Gute

Andreas Strehler, StD

Beratungslehrer
 

Hilfestellungen für Jugendliche im Lockdown (pdf-Dokument)

11 Tipps für Eltern (pdf-Dokument)

 

Link zur Seite des Kultusministeriums:

https://www.km.bayern.de/lehrer/meldung/6918/eltern-koennen-ihre-kinder-im-umgang-mit-den-massnahmen-zum-coronavirus-unterstuetzen.html