Leider mussten die Mädchen krankheitsbedingt ohne die Zuspielerin, Hannah Fröhlich, anreisen.

Im ersten Spiel musste das Team etwas verändert gegen das Hans-Seidel Gymnasium Hösbach an den Start gehen und mit Michelle Zehner im Zuspiel starten. Alle waren sehr konzentriert und spielten ihre Positionen perfekt! Mit druckvollen Aufschlägen konnten die gegnerischen Annahmespielerinnen ein ums andere Mal zu Sicherheitspässen gezwungen werden und die dann einfachen Bälle im Umkehrspiel wurden mit wuchtigen Gegenangriffen, vor allem durch Hanna Schmitt und Julia Schönau, beendet. Nach 40 Minuten war das Vorrundenspiel mit 14:25 und 19:25 beendet und das Team des Frobenius-Gymnasiums stand im Finale! 

Dort wartete das sehr starke Balthasar-Neumann Gymnasium aus Marktheidenfeld. Die durchweg größeren Spielerinnen, welche teilweise in der Bayernliga aufschlagen, waren zwar in der Spitze nicht viel besser, aber deutlich konstanter und hatten nur wenige Schwachstellen, die die Mannschaft um die gut verteilende Michelle Zehner ausnutzen konnte. Nach einem intensiven Spiel mit sehr langen Ballwechseln musste sich das Frobenius Gymnasium mit 25:22 und 25:19 nach knapp einer Stunde Spielzeit geschlagen geben.

Trotzdem war es eine sehr gute Leistung von allen Spielerinnen und sie können zurecht stolz auf den zweiten Platz im Bezirksentscheid JtfO Unterfranken sein.

Anstehende Termine

350 Jahre FGH

Näheres erfahren Sie hier!

Flyer

Den Flyer des Frobenius Gymnasiums können sie hier betrachten.

Ungünstige Witterung

Die geltenden Regelungen können sie hier einsehen.

Schließfächer

Schließfächer im Frobenius Gymnasium können sie hier mieten.