09732/9151-0       sekretariat@fg-hab.de

Im Rahmen der Unterrichtseinheit Farbstoffe haben die Chemie-Kurse der 11. Jahrgangsstufe verschiedene weiße Kleidungsstücke mit Indigo blau gefärbt. Dabei lernten die Schüler nicht nur den eigentliche Färbeprozess theoretisch und praktisch kennen, sondern erfuhren auch interessante historische Grundlagen der sogenannten Küpenfärbung.

Weiterlesen ...

1.Runde des Wettbewerbs „Experimente antworten“ am Frobenius-Gymnasium Hammelburg beschäftigte sich mit Farbstoffen.

„Statt Tintenkiller kann man auch Knödelhilfe verwenden!“ Diese Erkenntnis über das Verschwinden von blauer Tintenfarbe war ein Ergebnis der ersten Aufgabe aus der 1. Runde des Wettbewerbs „Experimente antworten“. Darin ging es rund um das Thema Tinte und Zauberstifte. Was man mit Tinten noch alles machen kann, haben sieben Schülerinnen und Schüler des Frobenius-Gymnasiums untersucht. Die jungen Forscherinnen und Forscher aus den Klassen 5 bis 7 machten sich freiwillig in ihrer Freizeit daran, das Geheimnis der Farbstoffe zu erforschen. Aus Rotkraut wurde eine Tinte gekocht, die alle Farben des Regenbogens annehmen kann. Mit Kaffeefiltern wurde die Zusammensetzung von Zaubermalstiften untersucht. „Besonders spannend war die letzte Aufgabe!“, erzählt eine Schülerin. Dort sollten die Gymnasiasten eine kurze, spannende Fotogeschichte erfinden, in der die selbst erfundenen Zaubertinten eine Rolle spielten.

Weiterlesen ...

Am Dienstag, den 15.03.2016 besichtigten die Schüler des Q12-Chemie Kurses von Frau Zink die Hammelburger Firma „Kunststoffveredelung Franz Kistenberger GmbH&Co.KG“. Das Leistungsspektrum der Firma ist das Galvanisieren von Kunststoffen mit beispielsweise Nickel oder Chrom. Passend zum momentan behandelten Themenbereich „Elektrochemie“ konnten die Teilnehmer hautnah erleben, wie ihre theoretischen Kenntnisse in praktischen Verfahren umgesetzt werden. Dank der sehr informativen Führung von Herrn Beck wurden den Schülern neben der Erläuterung des Produktionsprozesses auch Berufsmöglichkeiten und Chancen in diesem Arbeitsbereich näher gebracht.